Gerstenbrot

Dieses Brot ist sehr schnell und einfach zubereitet, bleibt mehrere Tage frisch und schmeckt ausgezeichnet.
Es enthält die essentiellen Stoffe für den Körper, aber weder Salz (Chlor), Weizen (Gluten), Zucker (Fructose), Milch (Katalase) noch Hefe (Gärung).



Zubereitung   (Mengenangaben für vier Brötchen)

2 TL Hirse geschält Gerstenbrot
1 TL Weisse Bohnen
1 TL Linsen
1 TL Kichererbsen
¼ TL Anissamen
L fein mahlen
¼ TL Schwarzkümmel
1 TL Natron (durch Sieb)
L dazugeben, gut vermengen
500g Gerste entspelzt
L mahlen, dazugeben, gut vermengen
4 dl Wasser
L dazugeben, verrühren bis ein Teig entstanden ist.
L mit nassen(!) Händen vier Fladenbrote formen und auf ein bebuttertes Backblech legen, einschneiden.
L Brote sofort in den auf 250 Grad vorgeheizten Backofen schieben.
Temperatur auf 220 Grad reduzieren und 20 Minuten backen.
Alternativ Ofen ganz ausschalten und 40 Minuten backen.
Zum Auskühlen auf ein Gitter legen.

Tip
Natron als Treibmittel beginnt beim ersten Kontakt mit Wasser zu reagieren und verliert bald an Kraft. Die Zubereitung geht sehr schnell, der Teig soll auch nicht lange bearbeitet werden: nur vermischen, formen und gleich backen. Damit der Ofen zur Zeit aufgeheizt ist, schalte ich ihn jeweils schon zu Beginn ein.

Hinweis

Von Dirk Schröder gibt es auf diesem Rezept, mit praktisch gleichen Zutaten und exakten Mengenangaben, ein Patent für SFr. 50.- mit dem Namen Aabek-Brotbackmischung. Sie finden ihn an der Rüschlistrasse 10 in 2502 Biel und auf www.kabbalaschule.ch.
MusicWonder
MusicWonder
askCase
askCase
andrasoft
andrasoft
Wie stark strahlt mein Telefon?
handystrahlung
Praxis TANDEM
Praxis TANDEM
Delikatessenschweiz
Delikatessen
Batschauer Typografie
Batschauer
Computerguru
Computerguru